Newsticker

Facebook Profil löschen

Muss Facebook wirklich sein?

Heute einmal kurz in eigener Sache.
Ich habe mein privates Facebook Profil gelöscht.
Das „Gefällt mir
Facebook Gefaellt mir Button

Warum Facebook?:

Über das für und wieder hatte ich mir schon an verschiedenen Stellen Luft gemacht.
Ja, es soll tatsächlich Menschen geben – die nicht von dieser sozialen Idee begeistert sind und waren.
Insgesamt fast 5 Jahre reichten aus um nun den Anker zu werfen.
Rechtzeitig, denke ich.

Als Informationsquelle diente mir Facebook nie.
Soll ich mir dauernd anschauen, wer gerade an seiner Bockwurst abgebissen hat?
Wer welchen Highscore geknackt hat?
Oder irgendwelche lustigen Bildchen, bei denen jeder meint sich damit identifizieren zu können/müssen?
„hey….wir kennen uns doch. Klick mal bitte Gefällt mir.
Ich habe gerade einen sagenhaften Teller Erbsensuppe gepostet.“

Ich habe verschiedene Facebook Junkies immer mal wieder gefragt, ob sie das auch auf dem Marktplatz mit einem Megaphon rausschreien würden? Nichts anderes ist das und die Antwort war immer gleich:
NEIN, ich bin doch nicht verrückt.
Wie auch immer, letztendlich waren es EINIGE Gründe mehr die mich dazu bewegt haben:
Schluss mit Facebook !
Facebook Gefaellt mir nicht Button

Damals war es nötig einen privaten Account zu eröffnen um eigene Firmenseiten erstellen zu können.
Heutzutage geht das ganze wohl auch ohne privaten Account.
Das war jedenfalls einer der Hauptgründe damals und natürlich der Gruppenzwang.
Motto: „Du bist nicht bei Facebook? ….wie uncool….“
Lernt man heutzutage neue Menschen kennen, wird meist nicht mehr nach der Tel.Nr. oder Mail gefragt, sondern nach dem Facebooknamen.

Facebook Profil löschen:

Das ganze dauerhaft – hoffentlich.
So habe ich es gemacht:

  1. Einloggen
  2. Diesen Link aufrufen https://www.facebook.com/help/delete_account
  3. Bestätigen und löschen
  4. In den nächsten 14 Tagen NICHT MEHR EINLOGGEN !!! Ansonsten wird der private Facebook Account sofort wieder aktiviert

Facebook Profil löschen

Vorteile ohne Facebook:

  • Ich werde nicht mehr genervt von sinnlosen Spieleanfragen, die ich nach Meinung von FB spielen sollte.
  • Es gibt keine Gruppen und Veranstaltungseinladungen mehr, die sonst ohne mich nicht laufen würden. Ab und an fand ich mich in Gruppen wieder, wo ich mich niemals angemeldet hatte. Die Freunde meinten es wohl nur gut und FB macht ja bekanntlich alles möglich.
  • Ich bekomme keine nervigen Anfragen mehr, diverser Moderatoren von Fanpages, die ohne mich nicht so gut dastehen.
  • Ich gehöre jetzt zu den Ureinwohnern des WWW und kann trotzdem gut schlafen.

Fazit:

Es gibt ein Leben – auch jenseits von Facebook.
Das ist ein ganz normales und nicht mal anstrengend 🙂
Mir ist und war das immer bewusst, doch nicht alle haben das im Griff.
Meine 127 Freunde (die ich grösstenteils privat kenne) werden mich genauso wenig vermissen, wie der „Herr der Ideen Zuckerberg“ selbst.

Wie läufts bei Dir?
Gehörst Du auch zu den Menschen die schon beim Kaffe morgens wissen wollen, welche Unterhosen die ehemaligen Schulkameraden heute tragen?
Welches Wurstbrötchen bei den Freunden auf dem Frühstückstisch liegt und erst dann kann der Tag bei Dir beginnen?

Bitte, niemand soll sich angegriffen fühlen 🙂
Jede Menge dieser Menschen habe ich kennengelernt.
Auch Du hast Deine Meinung, die ich akzeptiere und diese kannst Du hier gerne freundlich kundtun.

VG Heiko

Nachtrag:
Die FB Pages nutze ich weiterhin. Keine Frage und für Homepagebetreiber ein MUSS.
Auch wenn mir hier nicht gefällt, das man einfach nach Laune von denen, Werbung vor den Latz geknallt bekommt.
Momentan nicht, aber wir hatten das schon einige Tage lang im Header und zwischen den eigenen Beiträgen.

(seriöse und vernünftige Kommentare erhalten einen Dofollow Backlink)

Über Heiko Krause (19 Artikel)
Ich wohne, arbeite und habe viel Spaß in unserer Landeshauptstadt Hannover. Einige Webseiten sind am Start - diese Page ist der private Zeitvertreib. Ich bin überall dabei und habe immer ein offenes Ohr.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*